Camping Caravan Zelt

Dein Blog für Urlaub der Spass macht

Camping Caravan Zelt header image 2

Tipps für die Hüttentour. Die optimale Reisevorbereitung erspart Ärger und Stress.

Februar 21st, 2012 · Keine Kommentare

hutte

Egal was für Aktivitäten man plant, ob der Urlaub im Zelt, eine Trekkingtouren oder auch nur eine entspannte Tagestouren, für alles gilt, erst kommt die Vorbereitung, dann kann das Abenteuer Urlaub starten, denn nur so kann die Zeit ohne Hektik oder gar Ärger genossen werden. Um vor Antritt seiner Reise gut zu planen und wenn nötig, die passende Ausrüstung zu besorgen hilft eine eine eine selbst angelegte Checkliste. So eine Liste kann bei der Reisevorbereitung wertvolle Dienste leisten und effektiv verhindern, dass man nicht die Hälfte vergisst. Routinierte Outdoor-Freunde starten nie unvorbereitet. Steht demnächst eine Hüttentour auf dem Programm? Was muss in diesem Fall unbedingt beachtet und geplant werden? Sollte die Tour mehrere Tage oder sogar Wochen dauern, ist ein wichtiges Accessoires natürlich eine zünftiger Trekkingrucksack. Bei großen Touren ist ein Volumen ab 60 Litern oder mehr anzuraten. Schließlich muss alles, was man braucht in den Rucksack passen. Wie man sich denken kann, wiegt das, was man dann auf seinen Schultern zu tragen hat, nicht gerade wenig, darum muss man unbedingt beim Rucksack auch auf eine gute Passform des Tragesystems achten. Für Frauen gibt es Rucksackmodelle die an die weibliche Anatomie angepasst sind.

Viele Hütten bieten nicht nur die reine Übernachtungsmöglichkeit, sondern auch Verpflegung an, aber oft kann man auch mit seinen eigenen Lebensmitteln selber kochen. Der Urlaub findet kaum die ganze Zeit in der Hütte statt, daher gehört funktionelle Kleidung ins Gepäck, um Wind und Wetter die Stirn zu bieten, egal ob es regnet, schneit oder stürmt. Funktionskleidung muss atmungsaktiv und sehr strapazierfähig sein. Durch den vollgepackten Rucksack auf dem Rücken ist die Beanspruchung an die Oberkleidung sehr hoch. Das darf für das Material kein Problem sein. Eine gute Wahl sind angenehm weiche, wärmende und leichte Softshells, die dazu windabweisend und wasserabweisend sind. Nur für Dauerregen sind sie ungeeignet, dann muss eine Wetterjacke darüber getragen werden. Auch auf qualitativ hochwertiges Fleece greifen Outdoor-Fans gern zurück. Fleece ist dank der guten Eigenschaften ein beliebten Material. Diese Kleidung trocknet sehr schnell und wärmt bestens. Trekkingkleidung besitzt oft flache Nähte und eine funktionelle Schnitt, der optimalen Tragekomfort garantiert. Outdoorjacken sollten außerdem über viele Taschen verfügen, die so angeordnet sind, dass sie leicht zugängig sind, damit man schnell an wichtige Dinge, wie zum Beispiel Karten oder das Handy herankommt.

Zur Ausrüstung bei Hüttenübernachtungen gehört ein Hüttenschlafsack und die bekannten Hüttenschuhe, die natürlich auf keinen Fall fehlen dürfen. Werden die Mahlzeiten selbst zubereitet, ist es gut, auf nahrhaftes und nicht zu schweres Essen zu achten. Verderbliche Frischwaren sollten nicht mit auf große Tour genommen werden, sie verderben zu schnell, da unterwegs keine Kühlmöglichkeit vorhanden ist, außerdem muss dieses Zusatzgewicht ja auch getragen werden. Daher greift man lieber auf getrocknete Lebensmittel zurück. Dörrobst, Hülsenfrüchte, Reis, Müsli aber auch Ei- und Milchpulver sind lange haltbar und wiegen wenig. Vom Müsli oder Reis entfernt man vorher die Umverpackung transportiert die Sachen stattdessen in beschichteten, lebensmittelgeeigneten Stoffbeuteln. Die Beutel sind leicht, reißfest und wieder verschließbar. Getränke werden nie in Glasflaschen mitgenommen! Dafür kommen nur bruchsichere Kunststoffflaschen ins Gepäck. Im Handel gibt es spezielles Outdoor-Kochgeschirr was aus geschmacksneutralen, rostfreien Edelstahl gefertigt, leicht und besonders robust ist.

Tags: Camping

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

Gebe bitte den Code in das Fenster ein.
badak
Groß & Kleinschreibung beachten!!!